Drucken Weiterleiten   Schriftgröße: KleinNormalGroß

Zu Beachten

* Bekanntmachung für Besucher des Nationalen Palastmuseums
 

Verabschiedet bei der 24. Verwaltungssitzung am 13. Dezember 2012.
In Kraft getreten am 22. Dezember 2012.

  1. Die folgende Bekanntmachung für Besucher wurde vom Nationalen Palastmuseum (NPM) verabschiedet, um die wertvollen Kunstgegenstände zu bewahren und die Besuchsqualität innerhalb der Galerien des Hauptgebäudes aufrecht zu erhalten.
  2. Gruppen von 10 Personen und darüber müssen Gruppen-Eintrittskarten erwerben. Alle Mitglieder der Gruppe müssen auch Audio-Tour-Systeme (Kopfhörer) mieten und vor dem Eintritt ins Museum damit augestattet sein. Da das Museum die Besucherzahl kontrolliert, ist es empfehlenswert, die Audio-Tour-Systeme im Voraus zu buchen.
  3. Den Besuchern wird empfohlen, ihre Besichtigungstour abzuändern, wenn sie auf überfüllte Bereiche treffen.
  4. Im Fall von Naturkatastrophen (wie Taifune und Erdbeben), die eine Schließung der Schulen und Büros zur Folge haben, wird auch das NPM geschlossen. Wenn es für nötig erachtet wird, schließt das Museum die Galerien teilweise, z. B. bei einem Wechsel der Ausstellungen, bei Renovierungs- und Bauarbeiten oder bei größeren Vorfällen.
  5. Die Besucher müssen sich an die Bestimmungen in dieser Bekanntmachung halten und den Anweisungen des Museumspersonals Folge leisten. Jeder Verstoß gegen die folgenden Regeln führt zu Warnungen, zur Untersagung des Verhaltens/der Tat, der Verweigerung des Eintritts zum Museum oder dem Verweis aus dem Museum.
    (1) Es ist strikt verboten, gefährliche Gegenstände, Nahrungsmittel, Getränke,Flaschen oder Dosen mit in den Ausstellungsbereich zu nehmen.
    (2) Um die Ruhe in den Galerien aufrecht zu erhalten, sind geführte Touren ohne Audio-System strikt verboten, es sei denn, sie seien ausdrücklich genehmigt.
    (3) Fotografieren und Filmen ist im Ausstellungsbereich strikt verboten, es sei denn es wurde eine ausdrückliche Genehmigung eingeholt. Den Besuchern wird empfohlen, ihre Foto- und Film-Ausrüstung in den Taschen zu behalten, bzw. an der Gaderobe abzugeben.
    (4) Die Besucher sollten in gedämpften Ton sprechen und auch anderes Verhalten vermeiden, dass andere Besucher stören koennte.
    (5) Es ist nicht erlaubt, zu rennen, zu spielen, zu essen und trinken, zu rauchen, sich auf die Sitze zu legen, sich auf den Boden zu setzen, die Schuhe auszuziehen und Abfall achtlos wegzuwerfen.
    (6) Es ist nicht erlaubt, Haustiere (mit Ausnahme von Führhunden), übermäßig große Gegenstaende und Spielwaren in den Ausstellungsbereich mitzunehmen.
    (7) Die Besucher werden gebeten, sich angemessen zu kleiden.
    (8) Rucksäcke, Reisetaschen und Gepäck, tragbare Gegenstände die größer sind als ein A4-Blatt, müssen in der Museumsgaderobe abgegeben werden. Wenn nötig, muss das Museum Sicherheitschecks durchführen.
    (9) Personen, die nicht gegen die oben genannten Regeln verstoßen, aber nach Einschätzung des Museums als eine Bedrohung für die Sicherheit der Museumsgegenstände und der Ordnung innerhalb des Museums betrachtet werden, kann der Zutritt zum Ausstellungsbereich verweigert werden.
  6. Diese Bekanntmachung wurde von der Verwaltungssitzung des NPM verabschiedet und vom Museumsdirektor genehmigt. Das gleiche Verfahren wird für spätere Änderungen gelten.


 

facebook
twitter
plurk
Vorherige Seite  Startseite